Japan Visitor Center

360°

Japan Visitor Center, Yashima Peninsula, 2015

Yashima-Sanjou ist eine Parkanlage, die als öffentlicher Parcours unterschiedlich kulturelle und touristische Programme an einen Rundlauf anbindet. Die Sicht auf das Seto-Binnenmeer und dessen Vielzahl an Inseln ist eine spektakuläre landschaftliche Erfahrung. Der Parcours bietet dazu Anlass, an unterschiedlichen Stellen den weiten Landschafts- und Meeresraum zu erleben. Das neue Mountaintop Facility Gebäude führt das Konzept der Raumerfahrung eines Panoramaweges weiter. Sicht und Bewegung verbinden sich zu einem gemeinsamen architektonischen und szenographischen Raumtyp. Eine kreisförmige Passage inszeniert sowohl die Perspektive des Individuellen als auch die Idee einer kollektiven Erfahrung im Zentrum. Das Haus wird zu einem Panoramahaus.

Site Plan

Der Bau erinnert entfernt an die Typologie der Panoramabauten. Diese Bauten wurden als Rundbauten entworfen, um historische Ereignisse und Landschaften in gemalter Form darzustellen. Aussicht und die an diesem Ort einprägsamen geschichtlichen Handlung können so über ein visuelles Medium über 360 Grad miteinander verbunden und in Beziehung gesetzt werden. Wie ein Kompass dient das Haus der übergeordneten Orientierung und lässt eine einfache chronologische Schilderung geschichtlicher Ereignisse zu.

Site Model

Das Projekt hat eine innere und eine äussere Fassade. Die Äussere inszeniert die atemberaubende Realität der Natur, die innere Fassade wird zum Träger einer geschichtlichen Dimension. Der Bau wird leicht erhöht, um die bestehende Landschaft fast nicht zu berühren. Durch diese Überhöhung entsteht ein frei zugänglicher und offener, unterschiedlich bespielbarer Platz, welcher sich im Zentrum des Neubaus befindet. Mit der Zentralität wird er zur öffentlichen allseitig bespielbaren Bühne und Ausstellungsfläche.

Interior View

Das Haus hat einen flexiblen Grundriss. Ähnlich einer gedeckten Landschaft können unterschiedliche Stationen durchlaufen werden. Alle infrastrukturellen Funktionen wie Nebenräume Erschliessung, Lager, Lift etc. besetzen als einzelne, geometrische Körper die Innenseite des Kreises. Je nach Anforderung kann der Rundbau durch weitere Körper bzw. Infrastrukturen ergänzt werden. Der Rundbau bleibt somit offen und flexibel bespielbar. Ähnlich einem möblierten Weg kann die räumliche Abfolge durch Weglassen oder Ergänzen von Mobiliar verändert und angepasst werden.

Axonometrie
Exterior View

Japan Visitor Center

Open competition 
2015
Address: 
761-0112
Kagawa
Yashima,
Japan
Client: 
Takamatsu City of Kagawa Prefecture
Team:
Piet Eckert, Wim Eckert with Marcel Winter and Kaori Hirasawa, Takatoshi Oki, Lukasz Wlodarczyk, Philipp Bütof