Primary School Moos

Primary School Moos

Kilchberg/Rüschlikon, Refurbishment 2013-2015

Die Schulanlage wurde von dem Architekturbüro Zweifel + Strickler (Zürich) geplant und 1971 eröffet. Bis 2012 wurden in Einzeletappen verschieden Bereiche (u.a. die Fassaden, Nasszellen und Fenster) saniert.  Zusätzlich kamen verschiedene, kleinere Anpassungen dazu. Die individuell getätigten Massnahmen führten dazu, dass die ursprüngliche Konzeption der Fassade und der Innenräume nicht mehr erkennbar war. Die Qualität Anlage liess sich nur noch stellenweise erahnen.

Primarschulhaus Moos um 1971
Grundriss Erdgeschoss

Teil der Erneuerung des Primarschulhauses war die energetische Sanierung der bestehenden Fassade. In Bezug auf Material und Geometrie diente die ursprüngliche Fassade von 1971 als Vorbild. Die Fassade wurde bis auf den Rohbau zurückgebaut. Darauf aufbauend wurde eine neue Fassade mit Dämmschicht, und hinterlüfteten Betonelementen realisiert. Die ursprüngliche Betonoptik wurde dabei wieder hergestellt, gleichzeitig enspricht die Fassade den heutigen energetischen Anforderungen.

Die Innenräume wurden gezielt erneuert und zum Teil neu organisiert. Dabei wurde eine nachhaltiges Farb- und Materialkonzept entwickelt, welche die gegenwärtige Situation klärt und Leitfaden für zukünftige Erneuerungen in der Primarschule ist. Dadurch wird die ursprüngliche Architektur des Primarschulhauses langfristig gestärkt.

Primary School Moos

Restricted Competition 
2013
, 1st prize
Address: 
Säumerstrasse 24-26,
8803 Rüschlikon,
Switzerland
Client: 
Gemeinde Rüschlikon, Abteilung Liegenschaften, Rüschlikon
Team:
Wim Eckert, Piet Eckert with Eckart Breilmann and Andrea Kovacs, Taktoshi Oki
Collaboration: 

Client: Gemeinde Rüschlikon, Abteilung Liegenschaften, Rüschlikon, represented by Buchhofer AG, Zürich
Construction Management: Caretta + Weidmann Baumanagement AG, Zürich
Structure: Locher Ingenieure AG, Zürich
Mechanical, electrical, and plumbing (MEP): Todt Gmür + Partner AG, Schlieren
Building Physics: Buri Bauphysik & Akustik AG, Volketswil
Façcade Engineering: Feroplan AG, Zürich