Frohburg

House Frohburg

Private House, refurbishment, 2013-2014

Das Wohnhaus Witzinger wurde 1910 durch die Zürcher Architekten  Otto Pfleghard und Max Häfeli erbaut.
Das Haus Witzinger stellt sich in die Tradition des romantischen Heimatstils, zeigt sich jedoch in Details als eine freiere Interpretation zu anderen Bauten der Architekten Pfleghard und Häfeli aus jener Zeit. Als modern gelten unter anderem die halbrunden, polygonalen schliessenden Zimmererker an der Westfassade, der Verandaanbau auf der Südseite, der Windfangvorbau und die versetzten Treppenhausfenster im Norden. Wohnzimmer und Veranda entsprechen nicht nur dem modernen Bedürfnis nach Wohnlichkeit, sondern auch der Sehnsucht nach Kontakt mit Natur, Umgebung und Garten.
Das Haus Witzinger mit Gartenanlage steht heute unter kantonalem Denkmalschutz. Die Sanierung umfasste: die Instandstellung oder Rekonstruktion von Bauteilen der Gebäudehülle, den Ersatz sämtlicher haustechnischer Anlagen, die Erneuerung der Nasszellen und Küche, die Erneuerung sämtlicher Oberflächen im Innern, sowie die räumliche Neukonzeption des Dachgeschosses.

Historisches Foto (Foto Meiner, 1911; BAZ)

Frohburg

2014
Address: 
Frohburgstrasse,
8006 Zürich,
Switzerland
Client: 
privat
Realization:
2013 – 2014
Team:
Wim Eckert, Piet Eckert with Bojana Miskeljin and Anna Otz
Collaboration: 

Construction Management: Witzig Architekten Gmbh, Kilchberg
Landscape: Ganz Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich
Photographs: Rasmus Norlander, Zurich